Gedanken Leben

Meine schönsten September Momente

5. Oktober 2016
September Momente

September – der Monat in dem mein Freund und ich von unserer großen viereinhalb Monate langen Reise zurückkehrten. Selbst wenn ich zu Beginn traurig war, dass die Reise am Ende doch so schnell vorüber ging, war der September dann schöner als gedacht. Eigentlich war er nicht nur schön, sondern wunderschön. In diesem Beitrag möchte ich euch von meinen schönsten September Momenten erzählen. Von den kleinen, und den großen.

Familie, Freunde und Verwandte wieder sehen

Es war so schön, endlich wieder alle meine Lieben nach so langer Zeit zu sehen und in die Arme zu schließen! Auch wenn es in der heutigen Zeit einfacher als je zuvor ist, mit allen in Kontakt zu bleiben (WhatsApp,Skype,..), ist es etwas ganz anderes die Menschen „live“ zu sehen, sich auszutauschen und gemeinsam zu reden und zu lachen.

September Momente

Eine neue Sportroutine finden

Meine sportlichen Aktivitäten während der Reise waren eher unregelmäßig. Mal ein HIIT Workout im Hotelzimmer, mal eine Wanderung, dann wieder mehr schwimmen usw. So wie es eben gepasst hat, wurde es in den Tag eingebaut (Mehr dazu hier) Jetzt wo ich wieder zu Hause bin, genieße ich es sehr, zurück zu einem geregelten Sportalltag zu finden. Momentan schaut es so aus, dass ich circa zweimal pro Woche laufen gehe, einmal Krafttraining mache (daheim mit Hanteln und eigenem Körpergewicht) und je nachdem circa zweimal auf den Berg gehe oder sonstiges (gerade letztes Wochenende war ich zum ersten Mal rudern) mache. Momentan wohne ich ja bei meiner Familie in Vorarlberg daheim, wenn ich dann aber nach Innsbruck ziehen werde (ab Dez./Jan.) will ich mich auf jeden Fall wieder in einem Fitnessstudio anmelden.

Zwetschgen ernten

Wir hatten dieses Jahr das Glück, den Zwetschgenbaum unserer Nachbarn ernten zu dürfen und uns dafür die Früchte zu behalten. Stundenlang kletterten wir mit Hilfe der Leiter auf den Baum, pflückten sie und separierten die Guten von den Schlechten. Auch wenn es echt anstrengend war und es schien als wäre kein Ende in Sicht, habe ich diesen Tag total genossen. Es hat so etwas beruhigendes und friedliches im Garten zu sein und darüber zu staunen, was für wundervolles Obst uns dieser Baum schenkt. Klingt jetzt vielleicht „schräg“, empfinde ich aber wirklich so.

Zwetschgen ernten im September

Morgenspaziergänge mit unserem Hund

Im September bin ich noch keiner fixen Arbeit nachgegangen und habe dadurch das Glück gehabt, mir den Tag selbst einteilen zu können. Jeden Morgen nach dem Frühstück schnappte ich mir unsere Labradorhündin Bona und spazierte gemütlich durch die Natur. Für mich der pure Luxus.

Spätsommerliches Wetter

Nachdem wir von der Reise zurück kamen, ging es mit dem schönen Wetter direkt weiter. Den ganzen September gab es kaum einen Tag an dem es geregnet hat. Ich genoss es so sehr, im T-Shirt am See entlang zu spazieren oder in der Sonne zu sitzen und einen Kaffee zu trinken.

Kürbis

Endlich ist wieder Kürbiszeit. Es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht Kürbis in irgendeiner Form mit ins Essen einbaue. Gerade letztens habe ich passend dazu mein allerliebstes Rezept für Kürbispüree hochgeladen. Dies ist momentan auch mein absolutes Lieblingsessen. Kürbispüree mit Gemüse, welches in Kokosöl angebraten wurde. Dazu vielleicht noch ein Spiegelei und ich bin super happy.

Kürbispüree

Ich könnte zwar noch lange so weiter schreiben, das könnte aber vielleicht langweilig für euch werden. Bin gespannt was der Oktober für schöne Momente für mich bereit hält. Vielleicht werde ich diese dann ja wieder mit euch teilen. 🙂

 

 

 

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Leni 7. Oktober 2016 at 16:13

    Hi! 🙂 Das Wiedersehen war bestimmt toll! Nach so langer Zeit freut man sich doch sehr auf seine Family! <3
    Ahh ich liebe Zwetschgen! Leider habe ich die Ernte heuer bei meiner Oma verpasst, aber nächstes Jahr bin
    ich wieder mit dabei! 😀 Und Kürbis esse ich im Moment auch fast jeden Tag.
    Hab ein schönes Wochenende liebe Laura! :*
    Leni
    http://www.theblondejourney.com/

    • Reply meet-laura 25. Oktober 2016 at 21:50

      Ohh Leni, so ein lieber Kommentar! Das war echt super schön, endlich alle wieder zu sehen!
      Und wie cool, dass du bei deiner Oma auch Zwetschgen ernten kannst 🙂
      Viele Grüße nach Hamburg <3

  • Reply Lottie 7. Oktober 2016 at 10:47

    Ooooh mein Gott, die Pflaumen und der Kuchen sehen ja TRAUMHAFT AUS!!!!
    Lottie
    http://www.lottieslife.com

    • Reply meet-laura 25. Oktober 2016 at 21:47

      Ja der Kuchen war super lecker. Den hat meine Mama gezaubert 🙂

    Leave a Reply