Essen Pikantes

Mein liebstes Kürbispüree – lecker, gesund und schnell gekocht

29. September 2016
Kürbispüree vegan

Okay, ich oute mich hiermit als absoluter Kürbis-Liebhaber. Kaum gibt es im Herbst die ersten Kürbisse, fahre ich zum nächsten Bauer oder „Kürbis-Straßen-Stand“ und kaufe mir eine ganze Kiste voller Kürbisse. Genauer gesagt, Hokkaidos. Bevor die Kürbis Saison dann zu Ende geht, kaufe ich mir noch einmal welche, schneide sie und friere sie ein. So konnte ich sogar letzten Frühling noch Ofenkürbis, Kürbispüree und Kürbissuppe essen. Warum ich Hokkaidos so gerne mag? Einerseits ist Hokkaido für mich der Kürbis mit dem allerbesten Geschmack und andererseits ist er super praktisch, da man ihn nicht extra schälen muss. Ein weiterer Pluspunkt ist natürlich, dass er recht kalorienarm, sättigend und gesund ist. Aber genug geschwärmt, hier mein liebstes (veganes) Kürbispüree – Rezept.

Zutaten Kürbispüree

Zutaten Kürbispüree

Das Rezept reicht für 2 seeehr hungrige Personen, für 3 hungrige Personen oder für 4 Beilagenportionen.

  • 1 Hokkaido (ganz ca. 500-600g)
  • 2 kleine Kartoffeln
  • 2 Schalotten (oder 1 Zwiebel)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kokosöl (alternativ Olivenöl)
  • 100ml Kokosmilch (alternativ jede andere (Pflanzen-)Milch)
  • Gewürze, die ich hier gerne verwende: Currypulver, Kurkuma, Cardamom, Zimt, Salz, Pfeffer

Zubereitung Kürbispüree

  • Den Kürbis gut waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel rausgeben.
  • Den Kürbis und die Kartoffeln in Stücke schneiden.
  • Zwiebel & Knoblauch grob schneiden und kurz in Kokosöl im Topf anbraten.
  • Kürbis & Kartoffeln auch in den Topf geben und 5 Minuten mitbraten.
  • Mit Wasser aufgießen und kochen lassen bis alles weich ist.
  • Das Wasser komplett wegleeren, Kokosmilch dazu, würzen und pürieren.

Kürbispüree

Falls ihr das Rezept ausprobiert, gebt mir bescheid und erzählt mir, wie es euch schmeckt. Bin gespannt. 🙂

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Constanze 7. Oktober 2016 at 13:01

    Liebe Laura,

    danke für das Rezept! Ich liebe Kürbis auch so sehr! Gestern habe ich es fast nachgekocht. Leider hatte ich keine Kokosmilch zuhause, aber sogar ohne war er schon so gut, dass ich es gar nicht erwarten kann, das Püree „mit allem“ auszuprobieren.

    Liebste Grüße
    Constanze

    • Reply meet-laura 25. Oktober 2016 at 21:49

      Danke für deinen Kommentar, liebe Constanze! Mittlerweile hast du es ja schon mit Kokosmilch ausprobiert, juhu! Freut mich, dass es dir schmeckt.
      Viele Grüße

  • Reply Susan 1. Oktober 2016 at 19:59

    Hab dein Rezept gerade ausprobiert, hab nur statt normalen Kartoffeln eine Süßkartoffel genommen. Seeeehr lecker

    • Reply meet-laura 3. Oktober 2016 at 11:16

      Hallo Susan! Ich freue mich riesig, dass du das Rezept ausprobiert hast und es dir schmeckt. Kann mir vorstellen, dass es mit Süßkartoffeln auch sehr lecker ist. Viele Grüße 🙂

  • Reply Julia 1. Oktober 2016 at 2:16

    Ich freue mich schon sehr das Rezept nachzukochen, bisher habe ich es immer ohne Kartoffeln gemacht bin schon gespannt :)!

    • Reply meet-laura 3. Oktober 2016 at 11:13

      Bin auch gespannt wie es dir schmeckt! Viel Spaß beim Kochen 🙂

    Leave a Reply