Essen Frühstück

Herbstliches Carrot Cake Oatmeal aus dem Ofen

25. Oktober 2016
gebackenes Carrot Cake Oatmeal

Ich liebe den Herbst mit all den bunten Farben. Wenn ich an Herbst denke, fallen mir spontan Herbstspaziergänge, fallendes Laub, Maroni, Kürbis und warmes Frühstück ein. Genau deswegen möchte ich euch das Rezept für mein gebackenes Carrot Cake Oatmeal nicht vorenthalten. Es versetzt mich nämlich sofort in Herbststimmung. Kuschelt euch mit einer Schüssel von dem Oatmeal nochmal ins Bett, lest ein Buch, trinkt einen Chai Tee dazu und ihr könnt super gemütlich in den Tag starten.

Carrot Cake Oatmeal

Nun zum Rezept. Die angegebenen Mengenangaben reichen für eine Person. Meine Version ist zwar vegan, man kann aber natürlich die pflanzliche Milch durch Kuhmilch ersetzen. Ich bin jedoch der Meinung, dass die pflanzliche Milch dem Ganzen einen super guten, süßlichen oder nussigen Geschmack gibt. Wenn man es noch etwas süßer mag, kann man natürlich gerne etwas Ahornsirup, Honig oder eine halbe zermatschte Banane dazu mischen. Ich habe das Carrot Cake Oatmeal am Schluss mit etwas Cashewmus (Mandelmus eignet sich auch hervorragend) getoppt. Für den extra nussig, cremigen Geschmack!

veganes Carrot Cake Oatmeal

Zutaten

  • 1 kleine Karotte (ca. 60g)
  • 1/2 Apfel
  • 4 EL zarte Haferflocken (ca. 40g)
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 EL gekeimter Leinsamen-Schrot oder 1 TL Flohsamenschalen (optional einfach normaler Leinsamen-Schrot)
  • 150ml Hafermilch (bzw. Mandel/Dinkel/Reis/Soja/..-Milch)
  • Bei Bedarf Wasser
  • Viel Zimt
  • Optional: Rosinen

Zubereitung

  • Karotte schälen und sehr fein raspeln; den halben Apfel ganz klein schneiden; Walnüsse hacken.
  • Karotte, Apfel und Nüsse mit den restlichen Zutaten gut durchmischen.
  • Alles fünf Minuten stehen lassen und bei Bedarf noch etwas Wasser hinzu geben. Die Konsistenz sollte schon breiig sein und doch noch bisschen flüssig.
  • In eine ofenfeste Form geben und für 25 – 30 Minuten bei 180 Grad Ober/Unterhitze backen.

gebackenes Carrot Cake Oatmeal

 

GUTEN APPETIT & VIEL SPAß BEIM NACHKOCHEN! 🙂

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Leni 30. Oktober 2016 at 20:23

    Hi liebe Laura! Das sieht so toll aus! Endlich habe ich Zeit mir das Rezept genauer anzuschauen!
    Das ist ja echt easy! Gleich mal notiert! Denn ich lieeeebe Frühstücksrezepte! <3 🙂
    Hab einen schönen Abend!
    Leni :*
    http://www.theblondejourney.com/

    • Reply meet-laura 21. November 2016 at 14:20

      Ja es ist echt total einfach! Freut mich total, wenn du es ausprobieren möchtest!
      Wünsch dir einen schönen Tag, liebe Leni :-*

  • Reply Tamara 26. Oktober 2016 at 20:29

    Oh toll, hört sich super lecker an 🙂
    Muss ich ausprobieren!

    xo Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    • Reply meet-laura 21. November 2016 at 14:44

      Das würde mich sehr freuen! 🙂
      Viele Grüße an dich!

  • Reply Julia 25. Oktober 2016 at 23:00

    Mmmh das klingt wie immer fantastisch ! Wird sofort nachgebacken!

    • Reply meet-laura 25. Oktober 2016 at 23:40

      Ohh das würd mich riesig freuen! 🙂

    Leave a Reply